Neulandgewinner

21. September – Tag der Neulandgewinner

Der Neulandgewinner e.V. lud am Samstag, dem 21. September 2019 erstmals zum Tag der Neulandgewinner ein. Dabei zeigten die Neulandgewinner mit ihren gemeinschaftlichen Aktivitäten, wie sie sich ein respektvolles Miteinander vorstellen.

Anlass für den Tag der Neulandgewinner ist die bundesweite Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement würdigt mit ihr den Einsatz der vielen freiwilligen Akteure. Die Einladung: < Neulandgewinner190921 >

Neuer Förderungszeitraum

16.11.2019 – 16.02.2020 Ausschreibung des neuen Förderungsprogramms. Die zweijährige Unterstützung besteht aus einer finanziellen Förderung von bis ca. 50.000 EUR sowie nicht-monetären Fördermaßnahmen in vergleichbarer Höhe (Enge Begleitung durch Mentoring und Fachberatung, Teilnahme an internen Werkstätten und öffentlichen Foren, überregionale Öffentlichkeitsarbeit, Zugang zum Neulandgewinner-Netzwerk). Weitere Einzelheiten: < NeulandgewBew5teFoerderst >

Zukunft erfinden vor Ort

Neulandgewinner, das sind Menschen, die selbst anpacken, um ihre Heimat zu einem Ort zu machen, an dem sie gerne leben. Menschen, die sich entschieden haben von Zuschauern zu Machern zu werden.
Neulandgewinner, das ist eine Bewegung von Menschen, die glauben, das gute Heimat nicht einfach so vom Himmel fällt, oder von der Politik verordnet wird. Menschen, die wissen, dass wir heute neue Wege gehen müssen, um morgen gut miteinander leben zu können. Menschen, die gesellschaftliche Veränderungen als Chance sehen, und nicht als Gefahr. Neulandgewinner, erfinden heute unser Zuhause von morgen. Sie packen die Dinge gemeinsam an – voller Vertrauen, experimentierfreudig, eigensinnig, vielfältig und vor allem eins: Wild entschlossen!
Neuland gewinnen e.V.

Der Verein wurde gegründet, um den Erfahrungsaustausch und die Unterstützung von Aktivisten im ländlichen Raum nach der Förderung im Programm „Neulandgewinner“ der Robert Bosch Stiftung fortzusetzen.