Mitmacher

Für mich ist der Landkreis Uelzen seit Ende der 1990er Jahre meine Heimat. Zuerst habe ich privat hier Wurzeln geschlagen, dann auch beruflich. Über die Jahre und fühle mich mit der Region immer stärker verbunden. Deshalb ist es mir wichtig, dass Uelzen mit den umliegenden Dörfern und Gemeinden lebenswert und attraktiv bleibt – zum Wohnen, Leben, Arbeiten und Spaß haben. Es gibt bereits viele gute Ideen, die noch Unterstützung und Mitmacher brauchen, um den Landkreis auch für die nächsten Generationen lebenswert zu erhalten. Als Herausgeberin und Redakteurin der Zeitschrift “Die neue Barftgaans” habe ich bereits über viele Initiativen und Initiatoren berichtet, deren Engagement mich begeistert hat. Die Rückmeldungen der Leser haben mir gezeigt, das ein großes Interesse für nachhaltige Themen besteht. Alena vereint diese Gedanken und vernetzt die Menschen, die sich einsetzen möchten. Mit meinem Engagement bei ALENA möchte ich genau hierbei mitwirken.

Eva Neuls, Journalistin
http://www.barftgaans.de

Wir wohnen in einer landschaftlich herrlichen Ecke in fast “heiler Welt”. Häufig gibt es gerade in kleineren Orten noch ein intaktes Dorfleben, wo noch jeder Jeden kennt und soziale Kontakte gepflegt werden. Im Alter werden soziale Kontakte immer wichtiger. Die Dörfer haben ihren Charme.

Der Erhalt der Dörfer und vor allem der Infrastruktur mit ländlicher Nahversorgung ist ein großes Problem. Wenn wir unsere Region lebenswert erhalten wollen, müssen wir dieses Problem versuchen zu lösen, brauchen wir ausreichend Arbeitsplätze und gut ausgebildete Fachkräfte, einen anforderungsgerechten ÖPNV einschl. der Vertaktung mit den Großräumen Hamburg und Hannover sowie ein bedarfsgerechtes kulturelles Angebot.

Es gilt, sich unserer Stärken und Möglichkeiten bewusst zu werden. Ich stelle mich gern der Herausforderung. Richtig stark werden wir, wenn möglichst viele mitmachen.

Artur Riggert, Geschäftsführer, UKB Uelzener Kommunalberatung GmbH

Es war eine Geschäftsreise, die mich vor 16 Jahren erstmalig in die Lüneburger Heide führte. Beeindruckt von der Freundlichkeit der Menschen, der Ruhe, der Weite und den Farben der Landschaft dachte ich sofort: Hier möchte ich leben. Einige glückliche Fügungen und etwas Mut zum Neuanfang brauchte es noch. Aber seit 2013 bin ich angekommen. (mehr …)

Cornelia Meutzner, Worklife Consulting, http://www.worklife.consulting

Ich bin gerne Teil einer Gemeinschaft, die sich aktiv und kreativ mit der Umgebung auseinandersetzt. Macnhmal geht es darum, das Zusammenleben zu stärken, indem wir uns für einander einsetzen, manchmal geht es darum, die schöne Seiten des Lebens hervorzuheben. Ich denke, dass wir alle mit ALENA die Vision einer guten Nachbarschaft stärken können.

Gerard Minnard, Woltersburger Mühle, IDA
http://www.woltersburger-muehle.de